KFZ Versicherung - Welche Versicherung ist die richtige?

it der Einführung der KFZ Versicherung hat der Gesetzgeber ein Instrument geschaffen, um der Allgemeinheit einen Schutz zu geben, wenn sie durch Kraftfahrzeuge, resp. den Verkehr im Allgemeinen zu Schaden kommt. Kein Fahrzeughalter kann heute kein Fahrzeug in Verkehr setzen, ohne dass er der Zulassungsbehörde eine Versicherungsbestätigung vorlegt. In §1 des PflVG ist festgehalten: Zitat: „der Halter eines Kraftfahrzeuges oder Anhängers mit regelmäßigem Standort im Inland ist verpflichtet, für sich, den Eigentümer und den Fahrer eine Haftpflichtversicherung abzuschließen und aufrecht zu erhalten.“

Die KFZ Haftpflichtversicherung und ihre Leistungen

Diese KFZ Haftpflichtversicherung soll: Zitat: „Personen-, Sach- und Vermögensschäden decken, wenn das Fahrzeug auf öffentlichen Wegen oder Plätzen gemäß §1 des Straßenverkehrsgesetzes verwendet wird.“

Für die KFZ Haftpflichtversicherung

  • Personenschäden für siebeneinhalb Millionen Euro
  • Sachschäden für eine Million Euro
  • Reine Vermögensschäden für 50’000.- € versichert sein

Obwohl diese Versicherungsleistungen vom Gesetzgeber verbindlich vorgeschrieben sind, ist es für einen Laien relativ kompliziert, sich ein klares Bild zu machen, was er letztlich für seine KFZ Haftpflichtversicherung bezahlen muss. Die KFZ Versicherung der Versicherungsgesellschaften gestalten ihre Prämien nach verschiedenen Kriterien wie Typenklasse des Fahrzeugs, Regionalklasse, Alter des Versicherungsnehmers u.a.m.

Eine genaue Übersicht über alle möglichen Versicherungskonditionen kann hier nicht gegeben werden. Es lohnt sich, einerseits die Verschiedenen Versicherungsrechner im Internet in Anspruch zu nehmen und sich von einer Versicherungsgesellschaft beraten zu lassen. 

Was leistet die Teilkaskoversicherung?

Als erstes ist hier die Teilkaskoversicherung zu nennen. Diese vorteilhafte Versicherung deckt Schäden durch Beschädigung, Zerstörung und den Verlust des Kraftfahrzeuges sowie von unter Verschluss gehaltener Teile oder am Fahrzeug befestigter Teile. Der Schaden muss entweder durch Brand, Diebstahl, Wildschäden oder Elementarschäden eingetreten sein. Sie deckt also vor allem Schäden die ohne eigenes Verschulden eingetreten sind. Die KFZ Versicherung schließt meist die Teilkaskoversicherung mit ein.

Die Vollkaskoversicherung leistet am meisten

Die Teilkaskoversicherung ist eine rein freiwillige Zusatzversicherung genauso wie die Vollkaskoversicherung. Diese leistet bei Schäden durch Vandalismus und Mut- oder Böswillige Beschädigungen ab. Auch Schäden durch selbstverschuldete Unfälle, oder wenn bei einem Unfall Fahrerflucht begangen wurde, der an einem Unfall schuldige zahlungsunfähig ist, oder nicht haftbar gemacht werden kann.

Die drei genannten Versicherungen sind die hauptsächlichsten KFZ Versicherungen, die abgeschlossen werden können. Daneben bieten die Versicherungsgesellschaften noch weitere Produkte an. Darunter sind Insassen-Unfallversicherung und Schutzbriefe. Es gilt sich beim Abschluss immer genau zu überlegen, was Pflicht und was notwendige freiwillige Zusatzversicherungen sind.

Mit Hilfe des KFZ Vergleichsrechner Ihre KFZ Versicherung vergleichen.